Logo
 
pfeil Startseite
Trenner
pfeil Archiv
Trenner
pfeil Über uns
Trenner
pfeil Ortsverband
Trenner
pfeil Fraktion
Trenner
pfeil Termine
Trenner
pfeil Links
Trenner
pfeil Mitglied werden
Trenner
pfeil Impressum

bild
Unser Spitzenduo für den Bundestagswahlkampf,
Katrin Göring-Eckardt und
Cem Özdemir video
 
Grüne Jugend
 
bild
 
Fakten
 
Wahlprogramm 2014-2020
 
26.05.14: Ergebnis der Kommunalwahlen 2014 - Stadt Coesfeld mehr
 
26.05.14: Ergebnis der Kommunalwahlen 2014 - Kreis Coesfeld mehr
 
Artgerecht
 
Kein Ei der mit 3!
 
Was sind deine GRÜNde? Finde es heraus?
 
Kanal Grün - Der grüne Kanal bei YouTube
 
Koalitionsvertrag

GroenLinks De Bilt und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNE Coesfeld wollen nachhaltige Partnerschaft
von Henk Zandvliet (GroenLinks) und Norbert Vogelpohl (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
De Bilt
v.l.n.r.: Charlotte Ahrendt-Prinz, Henk Zandvliet, Bürgermeister Arjen Gerritsen, Bea Visser, Norbert Vogelpohl, Anne de Boer, Rainer Gildhuis

Die Städtepartnerschaft von Coesfeld mit der niederländischen Stadt De Bilt war bis jetzt vor allem geprägt durch einen Austausch sportlichen und kulturellen Bereich. Aber auch auf der kommunal-politischen Ebene  kann der Informations- und Gedankenaustausch sehr anregend sein. Das wurde deutlich durch den Besuch der Coesfelder  GRÜNEN am 15. Februar  in De Bilt, bei dem die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt stand.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt, besuchte die Delegation die Bio-Markt Garten Eyckenstein Maartensdijk. Hier schilderte Gärtner Luuk Schouten die Entwicklung des Gemüsegartens auf dem Gelände des historischen Gartens des Anwesens Eyckenstein. Seit 2006 baut er Obst und Gemüse ohne Pestizide und chemische Düngemittel an.  Zugleich bemüht er sich um die Restaurierung der Gewächshäuser aus dem  19. Jahrhundert.

Anschließend besuchte die Gruppe das Einkaufszentrum “Kwinkelier“,  wo Anne de Boer, der Listenführer von GroenLinks, die Missstände  in diesem Quartier anschaulich schilderte. So beklagte er vor allem den Leerstand vieler Ladenlokale und den damit einhergehende Verfall der Gebäude und der öffentlichen Infrastruktur. Aber der Kommunalpolitiker ist nicht hoffnungslos:  „Es gibt jetzt einen neuen Besitzer, der verspricht, die baulichen Mängel zu beseitigen. Als GroenLinks hoffen wir, dass die Versprechen umgesetzt werden. Die Gemeinde muss unterdessen vorrangig die Großprojekte am Bahnhof, an der Julianalaan und an dem Vinkenplein anpacken. Auch Bilthoven verdient ein attraktives Einkaufszentrum.“

Am Nachmittag stand die Energiewende im Mittelpunkt einer öffentlichen Veranstaltung in dem H.F. Witte Centrum. Einführend wies Norbert Vogelpohl, der Sprecher der Coesfelder GRÜNEN, darauf hin,  dass die so genannte Energiewende nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima in Deutschland eine enorme Dynamik entwickelt hat. Zentrale  Elemente dieser Energiewende sind die „3E“: Energieeinsparung, Energieeffizienz und Erneuerbare Energieträger! Wichtig ist, so Vogelpohl, z. B. die Wärmedämmung von privaten und öffentlichen Gebäuden. Dazu gibt es im Kreis Coesfeld das Programm "Clever Wohnen“, beim dem Hausbesitzer durch Thermografiebilder energetische Schwachstellen ihres Gebäude erkennen können.  Etwa die Hälfte der Teilnehmer an dieser Aktion entscheiden sich anschließend zu Sanierungs- und Dämmmaßnahmen. Diese Thermografieaktion wird durch die Kommunen, der Kreishandwerkerschaft sowie die Sparkassen und Volksbanken finanziell unterstützt.

Ein weiteres anregendes Beispiel aus dem Kreis Coesfeld bezieht sich auf öffentliche Verkehrsmittel. Durch den Einsatz moderner Technologie ist es jetzt möglich, kurzfristig innerörtlich Busrouten zu gestalten, die den individuellen Bedürfnissen der Reisenden entsprechen.  Dieses bedarfsorientierte Angebot wird seit Sommer erfolgreich bei dem "Schülerbus" und "Bürgerbus" in Olfen angewendet. Weitere Städte und Gemeinde werden diesem Beispiel bald folgen.

GroenLinks De Bilt und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Coesfeld wollen diesen Austausch, vor allem auf dem Gebiet der „nachhaltigen Entwicklung“ fortsetzen.  Gemeinsam wollen sie einen Beitrag  gegen den Klimawandel und für eine bessere Zukunft für die nächsten Generationen leisten.

Mehr Bilder: mehr

zurück 

Aktuell 

07.09.2017: „Weniger Freiheit für mehr Sicherheit?“ - Diskussion zur inneren Sicherheit mit MdB Irene Mihalic bild
Ankündigung in der AZ bild

09.09.2017, 13.00 Uhr: Anti-Atom-Demo in Lingen - Der Atomausstieg muss endlich umgesetzt werdenbild

20.09.2017, 19.30 Uhr: In der Grünen Filmreihe zum Thema Gentechnik: Code of Survivalbild
Pressemitteilung zum Film: bild
Ankündigung in der AZ bild

Friedrich Ostendorff
Friedrich Ostendorff -
Unser Mann in Berlin mehr

13.07.2017: Presseerklärung zum Schweinehaltungsskandal Schulze Föcking bild
Stern-TV-Video zum selben Thema bild
Bericht bei "top agrar online" bild

04.07.2017: Sendung FAKT, Das Geschäft mit PMSG: Kreislauf des Tierleids video

29.06.2017: Rede von Friedrich im Deutschen Bundestag zur Düngeverordnung video

16.03.17: Rede zur Änderung des Düngegesetzes video

16.02.2017: Das neue Düngegesetz geht nicht weit genug (Audiobeitrag Bayern 2) bild

10.05.2017: Podiumsdiskus-sion in Nordkirchen - Landwirt-schaft und Artenvielfalt? bild

15.10.2015: Rede zum Thema "Milchmarkt stabilisieren – Milchkrise beenden" video

15.10.2015: Rede zum Thema "Landwirtschaftliche Alterskasse: Abschaffung der Hofabgabeklausel" video

10.09.2015: Redebeitrag von Friedrich im Bundestag zum Milch-Preisverfall video

22.07.15: topagrar-online - Landwirte wünschen sich mehr Vertrauen von den Grünen mehr

21.07.15: Anton Hofreiter schnuppert Stallluft in Billerbecker Schweinemastbetrieb mehr

22.07.15- Wa.de: Hofreiter und Ostendorff besuchen Ökostation mehr
Bericht im Hellweger Anzeiger mehr

23.06.2015: Aktuelle Artikel über Friedrich in der taz und topagrar

19.06.2015: Rede zum Agrarpolitischen Bericht der Bundesregierung 2015 mehr

01.12.2014: Video zur "Agrarpolitik in der grünen Bundestagsfraktion" mehr

06.11.14: Interview mit Friedrich in den Stuttgarter-Nachrichten - "Deutschland mit Bio-Lebensmitteln "hoffnungslos unterversorgt“ mehr

01.08.2014 Tierhaltung: Neue Antibiotika-Zahlen sind alarmierend mehr

23.07.2014: Antibiotika im Tierfutter: Das Maß der Dinge ist verloren mehr

11.06.2014: Zur Risikobewertung der Gesundheitsrelevanz von Chlorhühnchen mehr

14.05.2014: Geflügelmast: Qualzuchten endlich beenden mehr

08.05.2014: Redebeitrag zur Düngerecht-Novellierung und zum Grünen-Antrag den Umgang mit Nährstoffen mehr

08.05.2014: Redebeitrag zum Arbeitnehmer-Entsendegesetz (Fleischwirtschaft) mehr

30.04.2014: Friedrich Ostendorff, MdB, und Martin Hahn, MdL, bei Kreisbauern- chef Mainberger mehr

29.04.2014: AZ-Bericht zum Besuch bei der Kreishandwerkerschaft mehr

März 2014: Gedankenaustausch mit Botschaftern aus acht afrikanischen Ländern mehr

26.03.2014: Bericht aus Berlin im Regionalbüro mehr

24.3.2014: Friedrich in der WDR Sendung "ein zu eins" zum Thema: Überfüllte Megaställe, Medikamente und Qualzuchten mehr

 
Der Grüne Kummerkasten
 
Mitglied werden
  zurück