Logo
 
pfeil Startseite
Trenner
pfeil Archiv
Trenner
pfeil Über uns
Trenner
pfeil Ortsverband
Trenner
pfeil Fraktion
Trenner
pfeil Termine
Trenner
pfeil Links
Trenner
pfeil Mitglied werden
Trenner
pfeil Impressum

bild
Unser Spitzenduo für den Bundestagswahlkampf,
Katrin Göring-Eckardt und
Cem Özdemir video
 
Grüne Jugend
 
bild
 
Fakten
 
Wahlprogramm 2014-2020
 
26.05.14: Ergebnis der Kommunalwahlen 2014 - Stadt Coesfeld mehr
 
26.05.14: Ergebnis der Kommunalwahlen 2014 - Kreis Coesfeld mehr
 
Artgerecht
 
Kein Ei der mit 3!
 
Was sind deine GRÜNde? Finde es heraus?
 
Kanal Grün - Der grüne Kanal bei YouTube
 
Koalitionsvertrag

Bilanz der letzten fünf Jahre
ZEIT FÜR GRÜN


Bilanz der letzten fünf Jahre

Liebe Coesfelderinnen und Coesfelder,

vor der anstehenden Kommunalwahl macht es Sinn mal zurück zu schauen und zu fragen, was haben wir GRÜNE in den letzten fünf Jahren zum Wohle unserer Stadt Coesfeld geleistet und wo müssen wir uns in der Zukunft noch stärker engagieren.

Wir haben weit mehr als 35 Anträge und schriftliche Anfragen in den Rat und die Ausschüsse eingebracht. Die Anzahl der mündlichen Anfragen sind zahlenmäßig nicht zu erfassen.

 
Einige Erfolge:
 
  • Der von uns GRÜNEN im Jahre 2002 und nochmals 2006 beantragte Zughaltepunkt Nord am Schulzentrum kommt. Baubeginn ist 2010. Unsere Stadt Coesfeld mit der Kultur, Sport- und Schulmeile wird dadurch regional noch attraktiver.
  • Auf unseren Antrag hin sollen 30 % des städtischen Energiebedarfs bis zum Jahr 2015 eingespart werden. Ein wichtiger Schritt den Klimawandel abzumildern.
  • Auf Antrag von uns GRÜNEN ist der Einsatz von Gentechnik auf städtischen Flächen durch Ratsbeschluss bereits untersagt.
 
Stellvertretend Beispiele für unseren Einsatz:
 
  • Antrag zum Wettbewerb bezüglich der Sichtbarmachung einer erlebbaren Berkel im Stadtgebiet
  • Über die Jahre hinweg die verschiedensten Anträge zur Energieeinsparung, z. B. Schulungsmaßnahmen der öffentlichen Mitarbeiter, Maßnahmen bei der Straßenbeleuchtung usw.
  • Etliche Anträge und Anfragen zur Attraktivitätssteigerung des ÖPNV, z. B. Schaffung von zusätzlichen Wartehäuschen, Einrichtung eines Freitagsnachbusbetriebes, Verbesserung des Taktbetriebes, vor allen Dingen am Wochenende nach 22 Uhr, usw.
  • Anfrage und Appell zum neuen Bleiberecht
  • Anträge und Anfragen zum neuen Kombibad, z. B. Installation einer Fotovoltaikanlage
  • Antrag in der VHS das Thema Klimawandel zu thematisieren (mehrheitlich beschlossen, aber noch nicht ausreichend umgesetzt)
  • Einsatz und Anfragen zur Verbesserung unserer Schul- und Bildungspolitik, im Sinne von Ganztagsunterricht und gemeinsamem längeren Lernen im Klassenverbund
  • Unterstützung der Neugründung der Montessorischule und Einsatz für unseren Wunsch nach einer Gesamtschule für Coesfeld
  • Antrag zur Schaffung einer Tempo 70 Zone im Bereich der Zufahrt zum Wertstoffhof
  • Antrag für eine Baumsatzung
  • Wir waren die Ersten, die den Erhalt der alten Bausubstanz in der Promenade gefordert haben und die sich für die Gründung eines Gestaltungsbeirates ausgesprochen haben
  • Wir haben uns für den jetzigen Kinostandort stark gemacht
  • Stark gemacht haben wir uns auch gegen die Einrichtung einer großen Freizeitanlage am Kalki. Das Naherholungsgebiet Heide darf nicht platt getrampelt und das benachbarte Naturschutzgebiet Kuhlenvenn nicht massiv gestört werden
  • Unser Antrag in einer öffentlichen Veranstaltung den Bürgerinnen und Bürgern den Haushaltsentwurf vorzustellen ist mehrheitlich beschlossen und umgesetzt worden
  • Wir haben die FH-Bewerbung der Stadt Coesfeld massiv unterstützt.
  • Wir haben uns mittels Antrag und Pressemitteilung gegen eine Beteiligung am Neubau eines Kohlekraftwerkes ausgesprochen
  • Wir haben uns mit den Stadtwerken angelegt und deren Energiepolitik kritisiert
  • Wir haben die Schaffung des Ruheforstes unterstützt
  • Wir setzten uns schon lange für mehr Barrierefreiheit ein
  • Ganz aktuell waren wir mal wieder die Ersten, die sich für den Erhalt der Arkaden auf dem Marktplatz ausgesprochen haben
  • Kinofreikartenaktion zum Film „Die Wolke“. Die ersten 10 Anrufer erhielten 2 Freikarten
  • Wir haben uns für eine gerechtere Hundesteuerberechnung eingesetzt
  • Wir beantragten die Schaffung eines Mobilfunkstandortkonzeptes, um einerseits dem stärkeren Bedarf der Wirtschaft und BürgerInnen Rechnung zu tragen und andererseits eine größtmögliche Gesundheitsvorsorge zu gewährleisten
  • Um Europa in den Herzen der BürgerInnen stärker zu verankern, haben wir einen Europaplatz beantragt
  • Wir haben einen Resolutionstext eingebracht, der sich gegen den weiteren Bau von Geflügelmastanlagen ausspricht
  • und so nebenbei haben wir noch etliche Bäume gerettet
ZEIT FÜR VERÄNDERUNG

Wir haben noch vieles mehr beantragt und angeregt.

Die Auflistung beansprucht kein Anrecht auf Vollständigkeit.

Liebe Coesfelderinnen und Coesfelder,

wir meinen unsere Bilanz der letzten fünf Jahre kann sich sehen lassen, aber wir wollen uns damit nicht zufrieden geben.

Weiterhin gibt es viel zu tun.

Weitere Ziele:
  • Wir Grüne wollen Coesfeld als Bildungsstandort noch weiter verbessern. Längeres gemeinsames Lernen, Ganztagsbetrieb, gesunde Versorgung und kleine Klassen sind anzustreben. Eine Gesamtschule für Coesfeld sehen wir immer noch als Bereicherung der Schullandschaft.
  • Wir GRÜNE wollen der Finanz- und Klimakrise mit nachhaltigen Investitionen entgegenwirken. Investitionen in alternative Energien und energetische Maßnahmen, mindern den CO2- Ausstoß, schaffen Arbeitsplätze und helfen der heimischen Wirtschaft.

    Wir wollen Coesfeld zur „Stadt der Alternativenergien“ machen.
 
Helfen Sie mit diese und weitere Ziele zu verwirklichen.
Geben Sie uns am 30. August Ihre Stimme
GRÜN WÄHLEN

 

Aktuell 

07.09.2017: „Weniger Freiheit für mehr Sicherheit?“ - Diskussion zur inneren Sicherheit mit MdB Irene Mihalic bild
Ankündigung in der AZ bild

09.09.2017, 13.00 Uhr: Anti-Atom-Demo in Lingen - Der Atomausstieg muss endlich umgesetzt werdenbild

20.09.2017, 19.30 Uhr: In der Grünen Filmreihe zum Thema Gentechnik: Code of Survivalbild
Pressemitteilung zum Film: bild
Ankündigung in der AZ bild

Friedrich Ostendorff
Friedrich Ostendorff -
Unser Mann in Berlin mehr

13.07.2017: Presseerklärung zum Schweinehaltungsskandal Schulze Föcking bild
Stern-TV-Video zum selben Thema bild
Bericht bei "top agrar online" bild

04.07.2017: Sendung FAKT, Das Geschäft mit PMSG: Kreislauf des Tierleids video

29.06.2017: Rede von Friedrich im Deutschen Bundestag zur Düngeverordnung video

16.03.17: Rede zur Änderung des Düngegesetzes video

16.02.2017: Das neue Düngegesetz geht nicht weit genug (Audiobeitrag Bayern 2) bild

10.05.2017: Podiumsdiskus-sion in Nordkirchen - Landwirt-schaft und Artenvielfalt? bild

15.10.2015: Rede zum Thema "Milchmarkt stabilisieren – Milchkrise beenden" video

15.10.2015: Rede zum Thema "Landwirtschaftliche Alterskasse: Abschaffung der Hofabgabeklausel" video

10.09.2015: Redebeitrag von Friedrich im Bundestag zum Milch-Preisverfall video

22.07.15: topagrar-online - Landwirte wünschen sich mehr Vertrauen von den Grünen mehr

21.07.15: Anton Hofreiter schnuppert Stallluft in Billerbecker Schweinemastbetrieb mehr

22.07.15- Wa.de: Hofreiter und Ostendorff besuchen Ökostation mehr
Bericht im Hellweger Anzeiger mehr

23.06.2015: Aktuelle Artikel über Friedrich in der taz und topagrar

19.06.2015: Rede zum Agrarpolitischen Bericht der Bundesregierung 2015 mehr

01.12.2014: Video zur "Agrarpolitik in der grünen Bundestagsfraktion" mehr

06.11.14: Interview mit Friedrich in den Stuttgarter-Nachrichten - "Deutschland mit Bio-Lebensmitteln "hoffnungslos unterversorgt“ mehr

01.08.2014 Tierhaltung: Neue Antibiotika-Zahlen sind alarmierend mehr

23.07.2014: Antibiotika im Tierfutter: Das Maß der Dinge ist verloren mehr

11.06.2014: Zur Risikobewertung der Gesundheitsrelevanz von Chlorhühnchen mehr

14.05.2014: Geflügelmast: Qualzuchten endlich beenden mehr

08.05.2014: Redebeitrag zur Düngerecht-Novellierung und zum Grünen-Antrag den Umgang mit Nährstoffen mehr

08.05.2014: Redebeitrag zum Arbeitnehmer-Entsendegesetz (Fleischwirtschaft) mehr

30.04.2014: Friedrich Ostendorff, MdB, und Martin Hahn, MdL, bei Kreisbauern- chef Mainberger mehr

29.04.2014: AZ-Bericht zum Besuch bei der Kreishandwerkerschaft mehr

März 2014: Gedankenaustausch mit Botschaftern aus acht afrikanischen Ländern mehr

26.03.2014: Bericht aus Berlin im Regionalbüro mehr

24.3.2014: Friedrich in der WDR Sendung "ein zu eins" zum Thema: Überfüllte Megaställe, Medikamente und Qualzuchten mehr

 
Der Grüne Kummerkasten
 
Mitglied werden
  zurück